leadsheet - wieviele takte in einer zeile??

      leadsheet - wieviele takte in einer zeile??

      hallo!

      ich bereite mich z.zt. auf eine aufnahmeprüfung vor. ich habe von meinem musiktheorie-lehrer die hausaufgabe bekommen, aus einem song (z.z.t. "big big world" von emilia) die melodie, akkorde etc. herauszuhören und aufs notenblatt niederzuschreiben; sozusagen ein leadsheet erstellen. ich muss dazu sagen, dass ich erst vor fast nem halben jahr damit angefangen habe.
      das intro habe ich soweit fertig, aber jetzt weiß ich gar nicht, wieviele takte auf eine zeile kommen - 3 takte, 4 takte, oder nur 2 takte???

      das lied hat nen 4/4 takt. aber das sagt ja eigentlich nicht aus, wieviele takte ich nun auf eine zeile bringen darf, richtig?!

      und wie notiere ich nun die melodie dazu, wenn akkorde schon notiert sind?! also, wie gehe ich am besten vor beim raushören eines songs?

      vielen dank im voraus!!!
      yaday
      Check this out - Jessica's Songs at:
      [url]http://www.last.fm/music/Yaday[/url]
      Hi,

      ja machs am besten so wie es auf "normalen" Liedmaterial notiert ist.... Den Akkord am Taktanfang und darunter die Melodie notieren...

      "Big Big World" ist ja eher eine einfachere Aufgabe... das Lied besteht ja nur aus einer Kadenz (oops jetzt hab ich´s verraten)... und die Hauptmelodie ist auf drei, vier Tönchen ausgelegt.

      Musst Du es Dir "heraushören" oder darfst Du zur Hilfe zB ein Keyboard oder so verwenden? Wenn ja würd ich sagen spiel die Melodie am Keyboard und dann schreib auf was Du spielst - sollte bei dem Lied nicht so schwer sein 8)
      Höre auf die Farben Deiner Träume

      leadsheet - wieviele takte in einer zeile??

      hi melahide,
      vielen dank für die antwort!

      beim heraushören nehme ich das klavier zu hilfe, muss ich auch, da ich sonst nicht weiß, welchen ton sie singt.
      ja, das lied soll einfach sein... ich sitze gerade daran (um genau zu sein, seit ca. 2 std. für ihre 1. ZEILE, NICHT strophe) und habe total die schwierigkeiten damit, den rhythmus zu halten. ist "rhythmus" der richtige begriff? also, welche note auf welchen schlag... fußtippen od. metronom einschalten bringt mich völlig raus... ganz so einfach ist es momentan leider noch nicht für mich, was mich auch tierisch ärgert!!!!! :evil:

      und wie isses mit der 1. frage: wieviele takte kommen auf eine zeile - 3 takte, 4 takte, oder nur 2 takte???

      ich könnt SCHREEEEEIIIENNNNN vor wut !!! :evil: :lol:
      Check this out - Jessica's Songs at:
      [url]http://www.last.fm/music/Yaday[/url]
      ich würde sagen, die anzahl der takte ist dein kleinstes problem. ich glaube kaum, daß es da eine fixe vorgabe gibt, denn je mehr töne eine melodie pro takt hat, desto weniger takte haben in einer zeile schön platz. das solltest du dem notensatzprogramm deines vertrauens überlassen.

      ich frage mich, was dir dein musiktheorielehrer alles so beibringt und wieso du nicht ihn um rat fragst. wenn ein schüler mit einem derartigen problem zu mir käme, würde ich folgendes vorgehen empfehlen:

      notiere einfach mal die tonhöhen, wie du sie am klavier herausgefunden hast. den rhythmus laß fürs erste beiseite, bis die noten soweit stimmen, daß du sie jemandem vorspielen könntest und er das lied erkennt.

      als nächsten schritt konzentriere dich nur auf den rhythmus ohne tonhöhen. finde einen puls, der dem lied entspricht, und klopfe mit. sprich den text oder singe das lied (geht auch innerlich) und schau welcher der drei fälle jeweils auf einen pulsschlag zutrifft (das lied ist rhythmisch einfach, daher nur diese drei):
      - ein ton pro pulsschlag
      - zwei töne pro pulsschlag
      - kein ton auf den pulsschlag

      im ersten fall schreibst du eine viertelnote, im zweiten zwei achteln, im dritten entweder eine viertelpause oder du machst die vorhergehende note um eine viertel länger, wenn der ton länger gehalten wird.

      wenn du den rhythmus notiert hast, ordnest du einfach jeder tonhöhe der reihe nach eine tonlänge zu. und eigentlich war es das auch schon...
      hi gyuri!

      mein lehrer hat mir zwar die vorgehensweise erklärt, die ich auch verstanden hatte. aber als ich dann dabei war, alles aufzuschreiben, sind doch wieder fragen aufgetaucht. und er war leider im urlaub.

      aber danke für die tipps, ich werd sie auf jedenfall anwenden!!
      Check this out - Jessica's Songs at:
      [url]http://www.last.fm/music/Yaday[/url]
      um nochmal zur Ausgangsfrage zurückzukommen: die magische Zahl ist 4 (vier), nicht 42.
      [b]Grob[/b] gesagt sollte in der Musik alles durch vier teilbar sein.
      Gilt für Taktanzahl und damit auch für die Notation der Takte in einer Zeile, hier vor allen Dingen, um eine bessere Lesbarkeit zu erzielen.
      Aber wie geschrieben, nur grob gesagt! Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel.
      Gruß