Music Man HD150 abnehmen

      So jetzt noch mal die Zusammenfassung was ich so unter euren Posts verstanden habe:

      Da der Amp eine Röhrenendstufe hat, muss ich, wenn ich eine DI-Box (mit der 30dB Absenkung) an einen der zwei
      Speaker Outs hängen will, an den anderen Speaker-Out eine Box hängen, die mir die Leistung abnimmt.
      Hier hab ich also das Signal, das direkt zum Speaker gehen würde, also auch die Vorstufenzerre.

      Falls ich das nicht mache, kann ich auch mit dem Bass direkt in eine DI-Box, die auch verzerren kann
      und dann in den Amp?

      Sry für mein maßloses Unverständnis :)
      Golli
      It's a fire burnin' and it's outta control
      it's not a problem you can't stop it's
      ROCK N ROLL !!!
      warum verstärken denn alle Endstufen einfach mal 26dB, das klingt in meinen Ohren total sinnlos irgendwie, denn das hieße ja, dass alle Endstufen mit der gleichen Box gleich laut wären, wenn man sie mit Linepegel versorgt. Das hieße ja wiederum, dass ich mit ner 15 Watt Endstufe voll bedient bin, wenn die 2000Watt Endstufe nicht mehr verstärkt als diese. Wo ist da mein Denkfehler?

      EDIT: sind die 26dB nicht die Vorstufenverstärkung?
      So um dieses alte Ding noch mal aufzuwärmen.

      Ich kenn mich zu wenig aus um auf MiWiDa's Frage eine Antwort zu geben.
      Wäre aber in jedem Fall interessant, weil er mit seiner Argumentation ja recht hat.
      Und nochmal zur Auffrischung meiner Frage: Wie kann ich mein Speaker-Out
      Signal auf Line-Pegel runterleveln? Das muss doch mit Stand der heutigen Technik
      irgendwie möglich sein oder liege ich da falsch?

      Nochmals Danke für die Antworten im Voraus
      Greatz golli

      PS:das mit der Mikrophonabnahme haben mir bei den letzten Auftritten leider
      alle Tontechniker verwehrt (wegen zu kleiner Bühnen usw.).
      It's a fire burnin' and it's outta control
      it's not a problem you can't stop it's
      ROCK N ROLL !!!
      Hier die Antwort auf Deine Frage:

      "Eine Endstufe verstärkt die Spannung eines Linesignals um 26dB und liefert genug Strom, um den (sehr niederohmigen) Speaker mit ordentlich Leistung zu füttern. Daher sollte ein PAD von -30dB (Ergänzung: oder -40 dB) ausreichen, um aus einem Lautsprechersignal wieder ein Linesignal zumachen."

      Ergänzung: Da man dann wieder im hochohmigen Bereich unterwegs ist, fliessen auch keine hohen Ströme mehr, und wir haben es auch nicht mehr mit Leistungen im Watt-Bereich zu tun, sondern eher im Milliwatt-Bereich. Also problemlos.

      Beispiel: Das runtergedämpfte Linesignal produziert Spannungen von rund 1V bei Peaks. Der Mischpulteingang hat 1 kOhm. Der fließende Strom ist also I = U / R = 1V / 1kOhm = 1mA.

      Die ins Mischpult geführte Leistung aus dem Mic-Out der DI-Box beträgt dann P = U * I = 1V * 1mA = 1mW oder in Worten ein Milliwatt.

      Alles klar?

      Viele Grüße
      Jo
      Mix4Munich
      Johannes Komarek
      mix4munich.de/portal.htm
      Das Ding filtert den Sound und lässt ihn so klingen, als ob er über einen Gitarrenspeaker (!) gelaufen wäre. Für Gitarristen genau richtig und für Dich (als Basser) vielleicht auch. Vielleicht nicht. In dem Fall würde ich wirklich auf die 30 Tage Rückgaberecht vertrauen und das Teil mal zum Test bestellen.

      Meiner Meinung nach brauchst Du sowas:
      thomann.de/at/palmer_pan_01.htm
      oder vielleicht eher noch dies hier:
      thomann.de/at/palmer_pan_02.htm

      Viele Grüße
      Jo
      Mix4Munich
      Johannes Komarek
      mix4munich.de/portal.htm