Digitales Siderack

      Re: Digitales Siderack

      Auch wenn's schon etwas länger zurückliegt - was ist denn ein "digitales Siderack"? Meinst Du Plugins aus dem Rechner?

      Die meisten modernen Digitalpulte bringen eine Editorsoftware mit, mit der Du auf deinem angschlossenen Laptop noch tiefer oder komfortabler ins Geschehen eingreifen kannst - es spricht nichts dagen, so etwas zu nutzen. Wenn Du Dich eingearbeitet hast, ist das sicher keine schlechte Art der Bedienung.

      Viele Grüße
      Jo
      Mix4Munich
      Johannes Komarek
      mix4munich.de/portal.htm

      Re: Digitales Siderack

      So, wie ich das verstehe, dann stellst Du Dir das so vor:
      Analoges Signal von der Bühne in AD/DA Wandler, dann im PC verarbeiten (Plugins, digitale Effekte ...etc.) und dann wieder über AD/DA Wandler ins Mischpult und weiter zur PA / Monitoring?

      Funktioniert einmal prizipiell. Ist halt abhängig von der Anzahl der Signale, die Du bearbeiten willst.

      Live wäre das nichts für mich, da würde ich eher auf ein digitales Mischpult setzen (die im Regelfall das Siderack schon eingebaut haben), weil ja die Signalbearbeitung während einer Liveveranstaltung schnell sein muss, was Du -meines Erachtens nach- mit dem System nicht schaffen würdest.
      Es sei denn, Du hängst einen Controller an den PC, dann würdest Du allerdings kein Mischpult mehr brauchen :)

      Über die Leistungsfähigkeit des PC´s will ich jetzt gar nicht sprechen, allerdings wirst Du wahrscheinlich eine Verzögerung des Signals bekommen, was wiederrum dem Monitoring auf der Bühne so gar nicht entgegenkommt.

      Also ... meiner Meinung nach, wird Dich ein digitales Siderack im Live-Betrieb nicht besonders glücklich machen.
      Wie gesagt (auch von Jo): Schon mal über ein digitales Mischpult nachgedacht ?

      lg Chrisu
      ... jazz music isn´t dead, it smells just funny ... (f.zappa)

      Re: Digitales Siderack

      Eine gute Möglichkeit - ein stabiles Setup wie zB RME über PCIMCIA oder ähnliches vorausgesetzt - soll wohl die SAC Software sein. Habe nen Bekannten der viel Live damit macht, da ich in dem Bereich jedoch eher selten tätig bin, habe ich persönlich keinerlei Erfahrungen damit. Aber es finden sich sicherlich zig Foreneinträge und Erfahrungsberichte dazu.

      @Jo
      Hast du die Software schonmal getestet?
      Würde mich mal interessieren.

      Re: Digitales Siderack

      Nein, bei SAC und dem Live-Einsatz von Plugins übe ich noch vornehme Zurückhaltung. Bin wohl eher Traditionalist, was das Werkzeug angeht. Ausserdem kann man Digitalpulte inzwischen doch von 12 bis 96 Kanälen erwerben, da sollte jeder was finden können.

      An digitalen Live-Pulten hatte ich bereits zu tun (also Jobs gemischt) mit dem 01V96 (ein Krampf), PreSonus StudioLive 16.4.2 mit Editorsoftware für die Bedienung der 31-Band EQs, die seit Firmware 1.50 dazugekommen sind (tolles Ding!), Roland RSS M-380 (sehr toll, besonders der vollkommen neutrale Sound ist absolut überragend), Yamaha M7CL (recht praktisch, aber klang nicht überragend - den bezahlbaren Yamaha-Pulten haftet immer dieser "Plastik"Sound an) und Digico "irgendwas" 48 (das war schon ein Hammer).

      Interessieren würden mich im Moment noch das Soundcraft Si Compact, weil da einfach alles drin ist, was man live so braucht, und das A&H iLive-System.

      Viele Grüße
      Jo
      Mix4Munich
      Johannes Komarek
      mix4munich.de/portal.htm