Yamaha NP-V 60/80

      Yamaha NP-V 60/80

      Hallo,

      ich bin neu hier und hoffe, das ihr mir helfen könnt.:-)

      Also, ich habe interesse an dem amazon.de/Yamaha-NP-V80-Portab…d=1324840632&sr=8-2-spell hier.

      Da ich im Internet nicht so viele Bewertungen gefunden habe dachte ich, das ich hier mal nachfragen werde.

      Hat jemand dieses Instrument und kann mir berichten, ob es gut ist?

      Oder gibt es eines in der Preisklasse, was vielleicht noch besser ist?


      Momentan habe ich noch die Möglichkeit unten bei Stiefoma auf dem schönen Klavier zu spielen, aber das lässt sich schlecht mit ins Internat nehmen- außerdem währe das wohl schon Diebstahl.;-)
      AUßerdem werde ich hin und wieder vertrieben, denn genau daneben steht ihr Fernseher und sie hört 5 Mal so laut, wie ich Fernsehen hören würde. ALso viel zu laut, erstrecht gegen den schönen Klang des Klavieres.

      Mir wäre- wenn das bei E-Pianos geht- wichtig, das es einem echten Piano recht ähnelt. Mir ist wichtig das die Töne durch den ganzen Körper gehen, damit ich auch wirklich zur Ruhe komme und mich in die Klänge vertiefen kann. Ich brauche nicht so viel "Schnickschnack" wie Gitarre oder anderes daran- wenn es aber dabei ist, so ist des so-, es soll einfach nur schön klingen.
      Ich spiele täglich- wenn ich nicht vertrieben werde.

      Achso, ich habe als Kind mit nur den in der Schule gelernten Noten und nach Gehör ein wenig rumgespielt. Der Klavierunterricht damals ging garnichts. Die Frau konnte es mir nicht verständlich rüber bringen, oder es lag daran, das meine Aufmerksamkeit nicht unbedingt da war, wo sie sein sollte. :mrgreen: Ich klimmperte weiterhin in Phasen mit nur einer Hand rum.
      Und jetzt seit einigen Wochen wo ich das Klavier bei Stiefoma entdeckt habe spiele ich immer öfter, jetzt regelmäßig jeden Tag mindestens 30 Minuten und auch schon mit beiden Händen.

      Das motiviert natürlich das Weihnachtsgeld dafür gerne zu verwenden, damit ich nicht dauern vertrieben werde. ;)

      Dankenden Gruß
      Naturmaus

      Re: Yamaha NP-V 60/80

      Hallo und Willkommen im Forum.

      Eines gleichmal vorneweg: ich hab zwar mal Keyboard gelernt und gespielt, bin mittlerweile schon lange am Schlagzeug und kenn mich bei Keyboards nicht mehr 100% aus, trotzdem will ich mal kurz meine Meinung zu diesem Keyboard schildern.

      Du hast recht, viele Infos über dieses Teil findet man nicht - grundsätzlich scheint es ja ein nettes Einsteiger-Stagepiano zu sein, zudem leicht und damit angenehm zu transportieren. Ein Pluspunkt sind sicher die gewichteten Tasten, wie man so liest sind einige aber mit den Sounds nicht wirklich zufrieden, vor allem auch mit den Pianosounds, gerade darauf sollte es aber doch ankommen (und ist ja auch dir wichtig).
      Außerdem hast das Piano keine Midischnittstelle, gerade die ist eigentlich aber heutzutage Standard und wichtig wenn du das Piano in Zukunft mal erweitern willst (Soundmodule usw.). Es hat zwar so eine USB-Schnittstelle, das ist aber keine Alternative zu Midi.

      Preislicht ist es ja auch eher im untersten Bereich angesiedelt, das sollte man auch bedenken. Grundsätzlich wirst du mit Yamaha nicht wirklich was falsch machen, Yamaha baut ja gute Qualität, meine Meinung wäre aber dennoch sich Alternativen z.B. bei Thomann anzusehen (das NP-V60 hat Thomann ja nicht) und gegebenenfalls auch direkt vor Ort im Musikladen anzuspielen, ich würde sowas sowieso nicht übers Internet kaufen (ok, kaufen vielleicht, aber nicht ohne es vorher in echt anzutesten).

      Ich hoffe das hilft dir etwas weiter.