welche Ausrüstung für latenzfreies rekording?

      welche Ausrüstung für latenzfreies rekording?

      Hallo Musik+Computerexperten!

      Ich hätte eine Frage an euch zu dem Thema latenzfreies Aufnehmen und Wiedergeben.

      Leider bin ich auf diesem Gebiet ein absoluter Laie und ich werde vermutlich jetzt mit Begriffen herumwerfen, die möglicherweise miteinander kaum etwas zu tun haben. Ich versuche trotzdem aber meine Frage möglichst "richtig" zu stellen und entschuldigt bitte meine laienhafte Ausdrucksweise.

      Und zwar wird in nächster Zeit mein Laptop das Zeitliche segnen. Dieser hat folgende Eckdaten:

      HP Pavilion dv9533eg mit...

      Turion 64 X2 TL-60 2x 2.00GHz
      2048MB (2x 1024MB)
      320GB (2x 160GB)
      DVD+/-RW DL
      NVIDIA GeForce 8400M 128MB max.895MB shared memory
      3x USB 2.0/FireWire/Modem/LAN/WLAN 802.11abgn/Bluetooth
      17" WXGA+ glare TFT (1440x900)

      Und mein Interface wäre ein (aus der Steinzeit kommendes ;) ) Tascam US-122:
      tascam.com/product/us-122/specifications/


      Ich habe es leider nie geschafft mit Cubase ein latenzfreies Aufnehmen mit Midisignalen zu realisieren. Egal was ich auch an hunderten Einstellungen am US-122, in Cubase oder in der Systemsteuerung bei dem US-122 Treiber auch versuche, es will einfach nicht klappen. Entweder ich habe in der Aufnahme extrem störende Aussetzer und zeitliche Verschiebungen oder es knackst an beliebigen Stellen oder es herrscht sowieso eine kurze unangenehme Zeitverzögerung zwischen einem Tastendruck auf meinem (Roland Juno-Di) Synth und dem Ton in Cubase. (ich hoffe, dass nennt man Latenz. Wenn nicht, verzeiht mir bitte. Ich hoffe aber ihr könnt euch vorstellen was ich meine)

      Aus diesem Grund nehme ich jetzt all meine Projekte nur über ganz "normale Audiosignale (Klinke)" in Cubase 4 auf. Somit ist ein quantisieren mit Midi oder das entfernen und hinzufügen von einzelnen Tönen für mich sehr aufwendig und teilweise fast unmöglich. Daher wird für mich Musik produzieren (für den Eigenbedarf) relativ schnell mühselig.

      Anbei habe ich euch einige Screenshots gemacht über die Einstellungen die ich zurzeit verwende. Habe aber da schon alles herumprobiert und endete meistens immer in einem Systemabsturz oder kompletter Signalstille. Bei den Einstellungen in den Screenshots funktioniert das Einspielen über Klinke sehr gut und ohne Knacksen, aber eben nur einfache Audiosignale.

      Meine Fragen wären nun folgende:

      Was mache ich falsch (wenn "ja" welche Einstellungen würdet ihr in meinem Fall nehmen)? Oder liegt es an meiner Hardware?
      Wenn ich mir nun einen neuen Laptop zulegen würde, sollte ich mir dann auch ein besseres Interface zulegen (wenn ja welches mit welchen Mindestanforderungen)?
      Welcher Laptop würde eine latenzfreie Übertragung locker hinbekommen? Welche technischen Daten müsste er mindestens aufweisen?


      Vielen Dank für eure Hilfe schon im Voraus!
      Würde mich über Rückmeldungen freuen :D , denn dann wird möglicherweise Musik machen auch wieder eine Spaß Sache für mich und nicht nur ein herumquälen.

      Lg, Luke
      Bilder
      • t3.jpg

        170,45 kB, 837×599, 1.483 mal angesehen
      • t2.jpg

        186,49 kB, 719×622, 1.474 mal angesehen
      • t1.jpg

        116,21 kB, 484×422, 1.480 mal angesehen

      Re: welche Ausrüstung für latenzfreies rekording?

      Es geht ja "nur" um Midi-Latenzen. Das schließt aus das es an der Hardware liegt, denn selbst ein 20 Jahre alter Computer hat mit Midi-Datenströmen keinen Stress.
      Also liegt irgendwo ein Fehler in der Konfiguration vor.
      Leider habe ich da keine Tipps für Dich. Nur eben: Du musst nichts neues kaufen!
      Zur Not Windows neu aufsetzen, alles sauber konfigurieren, evt mal googeln nach "PC als DAW optimieren" und/oder "Midi Latenzen" ...gern auch in Zusammenhang mit dem Namen Deines Tascams.
      Falls Du irgendwelche Vstis nutzt die einen Standalone-Modus haben, teste mal ob die außerhalb von Cubase auch Latenzen haben. Dann wäre es weiter eingegrenzt.
      LG und viel Erfolg.
      [url]http://www.myspace.com/nikoseidel[/url]

      Re: welche Ausrüstung für latenzfreies rekording?

      Danke für deine Tipps und Hinweise! :D

      "Reason" schrieb:

      Es geht ja "nur" um Midi-Latenzen. Das schließt aus das es an der Hardware liegt, denn selbst ein 20 Jahre alter Computer hat mit Midi-Datenströmen keinen Stress.


      Ok, da lerne ich wieder verdammt viel dazu, denn ich hatte nicht gewusst, dass Midi-Datenströme "leistungsunabhängig" sind....

      "Reason" schrieb:

      keine Tipps für Dich. Nur eben: Du musst nichts neues kaufen!

      Das ist für mich schon Tipp genug, denn somit erspare ich mir schon ein paar Euronen :wink: . Danke!

      "Reason" schrieb:

      Zur Not Windows neu aufsetzen, alles sauber konfigurieren

      Das habe ich schon gemacht, und mich gleich dabei von Vista befreit und Windows 7 drauf gespielt.

      "Reason" schrieb:

      evt mal googeln nach "PC als DAW optimieren" und/oder "Midi Latenzen" ...gern auch in Zusammenhang mit dem Namen Deines Tascams.

      Hab ich zwar schon versucht, aber bestätigt wenigstens, dass ich die richtigen Begriffe eingegeben habe.

      "Reason" schrieb:

      Falls Du irgendwelche Vstis nutzt die einen Standalone-Modus haben, teste mal ob die außerhalb von Cubase auch Latenzen haben. Dann wäre es weiter eingegrenzt.

      Puhhhhh :oops: .... da geht's jetzt los bei mir. Kann man denn die VST Instrumente auch außerhalb nutzen? Sorry, für die dumme Frage, aber das lese ich leider zum ersten Mal. Kann man das kurz beschreiben wie das geht, oder ist das eine längere Prozedur?

      "Reason" schrieb:

      viel Erfolg.

      DANKE! :D

      Lg, Luke

      Re: welche Ausrüstung für latenzfreies rekording?

      Es gibt Vstis die man standalone nutzen kann, aber das ist sicher bei den wenigsten der Fall.
      Die ganzen Native Instruments Sachen zB.
      Kannst Dir da ja mal den Kontakt-Player (ist gratis) runterladen um das zu testen.

      Midi-Daten sind halt wirklich nur ganz geringe Mengen. Im Grunde meist nur Not on, Note Off, Velocity... Das wars auch schon. Dafür reicht ein Taschenrechner sozusagen.

      Schau mal ob Tascam verschiedene Treiber anbietet für Dein Gerät.
      Oft funktionieren ältere auch mal besser... oder Beta-Treiber.

      Am meisten würde mich aber idT interessieren ob außerhalb von Cubase auch eine Latenz auftritt.

      Achja, fast vergessen:
      Die Buffergröße, die Du im Tascam-Treiber einstellen kannst (vielleicht heißt es da sogar auch Latenz) verursacht auch für Midi eine Latenz.
      Du schriebst ja das entweder Knackser auftreten (typisch für sehr kleine Buffer... aber eigentlich nur bei Audio!). oder die Latenz einfach zu groß ist.
      Wenn ich bei meiner Focusrite ohne Latenz spielen will muss ich so an die 96kb als Buffer einstellen. Wenn ich allerdings ein Projekt mit 20 Spuren, massig Hallräumen und Kompressoren habe muss ich an die 1000kb gehen. Dann ist Latenzfreies Midi-Spiel nicht mehr möglich.
      Für Audio gibts da ja den schönen Workaround in Form des Direct Monitoring. Bei Midi ist das leider nicht möglich.
      Aber wie gesagt: Solange Du keine Monsterprojekte mit 1000 Effekten mischst müsste es jeder Rechner der letzten 20 Jahre eigentlich problemlos machen.

      Welche Vstis steuerst Du denn an?
      Und hast Du mal beim Juno geschaut was der an Midi-Optionen hat? (Alles unnütze abschalten vielleicht?)

      Edit:
      Stell mal die Buffergröße auf einen moderaten Wert (250 sollte auf jeden Fall laufen!) und test mal in Cubase mit der Maus auf der virtuellen Klaviatur ob Latenz da ist und v.a. wenn nein, ob es dann knackst.
      Dann würde quasi das vsti nicht hinterherkommen...
      Je nach vsti (samples oder synth?) könnte das an unterschiedlichen Sachen liegen.

      Es gibt kleine Programme die die Audioleistung überwachen und Dir melden wenn Treiber sich gegenseitig blockieren... wie hieß denn das bloss...... melde mich wenns mir eingefallen ist.
      [url]http://www.myspace.com/nikoseidel[/url]

      Re: welche Ausrüstung für latenzfreies rekording?

      "Reason" schrieb:

      "DPC Latency Checker"... lag mir auf der Zunge.
      Downloaden, das Manual lesen und testen bitte. ;)


      Ok, danke! :D

      Hab schon mal getestet (anbei) und ich denke es sieht auf den ersten Blick gar nicht so schlecht aus...

      Aber den "Härtetest" werde ich heute mit deinen Empfehlungen ausprobieren.

      Lg, Luke
      Bilder
      • ergeb.jpg

        136,23 kB, 609×512, 1.450 mal angesehen

      Re: welche Ausrüstung für latenzfreies rekording?

      "Ulf" schrieb:

      Hab den thread jetzt nur überflogen, aber ein eingestelltes Midi-Offset irgendwo in Cubase kannst du ausschließen oder?


      Ja, kann ich ausschließen.

      Ich hab jetzt die letzten Tage wieder einmal herumprobiert und es scheint sich schon etwas zu bessern, aber so wirklich am Ziel bin ich noch nicht. Mal schauen, vielleicht finde ich die richtigen Einstellungen für meine Situation!

      Danke vorerst einmal für eure Hilfen!

      Lg, Luke

      Re: welche Ausrüstung für latenzfreies rekording?

      Kontakt-Player runtergeladen und getestet?
      -Hier sieht man die tatsächliche Latenz denn auch mal in ms.
      DEN musst Du ohne Latenz (ohne wahrnehmbare) zum laufen kriegen!
      Erst danach um Cubase kümmern bitte.
      [url]http://www.myspace.com/nikoseidel[/url]