Mein erstes Album

      Mein erstes Album

      Mein erstes Album ist fertig!

      Jay Patricks Rising - Undying Loyalty

      7 Instrumental Songs, Melodien die ich einfach gefühlt habe und die ist mein Versuch, die zu vertonen.
      + 2 Bonus Tracks.

      Man kann sie hier gratis Downloaden: brandsatz-records.de.tl/Downloads.htm

      Wer eine Kopie als CD mit Cover haben möchte, der kann mir eine Email schreiben: brandsatz.records@web.de, Preis beträgt 5€, der Versand ist im Preis mit inbegriffen. Warum 5€? Naja, CD Labels, Papier, Tinte und Rohlinge kosten halt auch Geld.

      Review zu Jay Patrick's Rising - Undying Loyalty, von Julian Jungermann.

      About a lonely Girl: Sehr inspirierender Track. Gefällt mir unheimlich gut!
      Gone with the Fog: Soundtrack Nr. 1 Nette Spur - kann man gut hören.
      Leiden (live): Natürlich von der Aufnahmequalität nicht ganz so über (besonders wenn der Song etwas mehr abgeht, d.h. verzerrte Gitarre). Aber ansonsten auch ein cooler Song. Gitarrenspur gefällt mir sehr gut.
      Rainbow Curse: Mein Lieblingslied. Wahnsinnig cooler Sound! Mehr kann man dazu nicht sagen .
      Shiney Girl: "Shiny Girl"? Das ist Soundtrack Nr. 2 Auch das nett zum Zuhören, aber vllt etwas zu kurz?
      That Town: Soundtrack Nr. 3 triffts ganz gut glaube ich.
      The Bell: Das ist ein sehr schöner Track, der Soundtrack Nr. 4. Hätte auch gerne noch länger sein dürfen.
      Undying Loyalty: Die Akustikversion ist ziemlich geil und schön anzuhören. An der normalen Version gefällt mir einzig dieses Effektrauschen im Hintergrund nicht so gut. Das stört mich ein bisschen hinter der echt genialen Melodie.

      Sooo, soviel zu den einzelnen Tracks. Zuerst hab ich mich gefragt: Soll das ein Soundtrack zu Seelenstille sein oder ein Musikalbum? Es steht zumindest irgendwo dazwischen. Sollte es ein Soundtrack sein, hätten mehr kurze Melodien dazugehört. Sollte es ein Musikalbum sein, hätten die einzelnen Tracks noch einen Tick länger sein dürfen. Deine Gesamtzeit liegt auch "nur" bei 27:54 Minuten. Besonders in den kurzen Tracks wäre noch mehr Potenzial gewesen. Sie hätten sich auch hervorragend als Preludes geeignet, um auf andere Tracks überzuleiten. Trotzdem gibt es KEINEN Track, der mir nicht gefällt - jeder Song gefällt mir entweder gut oder sehr gut. Bist ein Gitarrist, der meinen Geschmack voll trifft .

      Mfg, Samael.

      PS: Ich bin auf weitere Kritiken gespannt, diese würde ich dann auch auf meiner Website posten.

      Re: Mein erstes Album

      Hab's nicht herunter geladen und - infolgedessen - auch nicht gehört. Die Präsentation ist SEHR gewöhnungsbedürftig, die Popup-Werbung nervt, das Deutsch sollte man wohl einmal Korrekturlesen lassen...

      Was spricht denn gegen einen Player, oder meinetwegen eine Liste der Songs, so dass man sie einzeln abspielen und ggf. auch abbrechen kann?
      carpe diem, quam minimum credula postero