Seite zur CD-Produktion

      Seite zur CD-Produktion

      Hey Leute,
      wer kostengünstig eine CD in kleiner Auflage (bis 200 Stück) produzieren möchte, oder ein bereits vorhandenes Demo vervielfältigen möchte, sollte sich die Seite [url]http://www.deine.cd[/url] anschauen.
      Dort kann man direkt und schnell über ein Formular bestellen.
      In punkto Design sind keine Grenzen gesetzt: Jewelcase, Digipack (...), professionelle Bedruckung der CDs oder ganz schlicht ohne allen Pipapo nur die CD!
      Schaut also rein bei [url]http://www.deine.cd[/url].

      Gruß
      Lukas
      Naja, finde ich nicht grade verlockend :(
      Das liegt aber daran das ich die richtigen Leute kenne und das ganze für einen Appel und en Ei bekomme. Von den Cds über den Entwurf bis hin zum Druck :D
      [url]http://www.leandrasphere.de/[/url]

      [url]http://www.myspace.com/leandrasphere[/url]
      [url]http://www.youtube.com/watch?v=TyBUuMMxlO0[/url]

      Leandra Live:
      30.01.2009- Steinbruch - Duisburg (GER)
      ... nur um einmal aufzuräumen ;)
      Das ist KEIN normaler Tintensrahl Druck sondern wirklich HighEnd-Druck im Thermo-Retransfer-Verfahren direkt auf die CD/DVD - auch auf silberner Oberfläche. Garantiert UV-beständig, kratzfest, wasserfest und fotorealistisch - und damit besser als Siebdruck oder Offsetdruck!!!
      Das steht gepressten CDs in nichts nach!

      Gruß
      Lukas
      Diese Cds können garnicht so gut sein wie gepresst, weil es kein Glasmaster ist :wink:
      Die Sache mit dem Druck ist ganz nett, aber ohne Pressung ist so ein "High- End" Druck (meiner Meinung nach) rausgeschissenes Geld. So einen Druck braucht man nicht um seine Cds im Bekanntenkreis zu verkaufen. Wenn man allerdings einen Vertrieb hat, dann ist so ein Druck gut aber auch nur mit Pressung.
      [url]http://www.leandrasphere.de/[/url]

      [url]http://www.myspace.com/leandrasphere[/url]
      [url]http://www.youtube.com/watch?v=TyBUuMMxlO0[/url]

      Leandra Live:
      30.01.2009- Steinbruch - Duisburg (GER)
      Tja,

      wenn du tatsächlich von grossen Stückzahlen redest, ab 500 oder 1000, oder besser wie die Industrie gleich in 5 stelligen Größen, ist pressen die bessere Wahl, klar. Aber wenn eine Band einfach 100 oder 200 Stk braucht ist pressen einfach teuer. Wir möchten genau diese Nische bedienen, wo man kleinere Stückzahlen braucht, die aber deswegen nicht gleich wie selbst gebastelt aussehen. Vom Klang gibts definitiv keinen hörbaren Unterschied zwischen gepresst und gebrannt, und die Zeiten wo ein sich ein Rohling nach 1-2 Jahren auflöst sind längst vorbei. Auf den Rohlingen die wir verwenden, mit den Maschinen die wir haben werden sogar im medizinischen Bereich Daten gespeichert, ich denke da ist diese Methode über jeden Zweifel erhaben.
      Wir haben uns wirklich hingesetzt und uns überlegt was wir Musiker brauchen. Und unsere Arbeit bietet wirklich viele Vorteile die ein Presswerk nicht bietet. Dadurch das wir kleine Stückzahlen liefern können, kann zb von einem Album einfach eine Sonderedition mit 2 Bonustracks mit gleichen Layout zzgl Hinweis auf die Bonustracks erstellt werden, in einer Auflage von zb 50 Stk. Das kann man sich mal leisten, im gegensatz von einer Neuauflage von 500Stk beim Presswerk. Oder ein Livegig wurde ziemlich gut mitgeschnitten. Da legt jeder n Fuffi inne Mitte und schon hat man ne schicke Live-CD. Und 50 oder 100CDs sind eine übersichtliche zahl, da weiss man schon eher das man die auch bei Konzerten los wird bevor das Programm auf der CD total veraltet ist und noch 300 CDs in Kartons im proberaum stehen, während sich die Band schon weiterentwickelt hat und ganz anders klingt oder einfach viele neue Titel hat. Wir möchten Bands begleiten, den Service bieten ihre Werke übersichtlich und daher kostengünstiger ansprechend verschenken, verkaufen oder als Promos für Veranstalter oder Labels verschicken zu können.

      Und mal ganz ehrlich, das Auge ißt immer mit. Egal ob Frauen, Instrument, Auto, Klamotten oder halt die eigene CD, die Optik ist nie egal ;)
      Tja, also wenn ich bei euch 200 Cds mit Master (9 Songs) im Jewelcase order dann kostet mich das 807?.
      Wenn ich 300Cds pressen lasse (Jewelcase, mit Glasmaster) dann zahle ich 871,08 ? :wink:
      Und das teuerste ist da das Glasmaster was nur einmal erstellt werden muss :wink:
      [url]http://www.leandrasphere.de/[/url]

      [url]http://www.myspace.com/leandrasphere[/url]
      [url]http://www.youtube.com/watch?v=TyBUuMMxlO0[/url]

      Leandra Live:
      30.01.2009- Steinbruch - Duisburg (GER)
      Information am Rande:
      Mastern steht für Nachbearbeitung der Musik, z.B. die Abmischung. Das gechieht natürlich für jeden Song einzeln.
      Ein Glasmaster ist das eigentliche Presswerkzeug im Presswerk, quasi die stanzform aus der die CD gepresst wird. natürlich muss die nur einmal hergestellt werden, für 24 Plätzchen braucht man ja auch nicht 24 förmchen ;) !
      Glasmaster und Mastern (eigentlich Mastering) sind zwei unterschiedliche Begriffe. :)
      [url]http://www.deine.cd[/url]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „dark_jupp“ ()

      Also ich wär nich gewillt das mastern zweimal zu bezahlen... einmal im
      studio quasi studiozeit und dann nochmal beim cd´s braten lassen...
      Dann doch lieber anständige arbeit machen, direkt anständige daten
      abliefern und nen glasmaster machen lassen.

      wissenswert wäre das nachordern von cd´s....

      @Orpheus: versteh ich das richtig das du abzüglich des glasmaster quasi
      bei runden 670 flocken für 300 disks bist?
      Weil wenn ich das durchrechne kann es selbst bei ner brennorgie nicht
      mehr viel billiger werden, der mann der die cd´s brät will ja auch von irgend
      was leben....
      Wer noch nie auf Wacken am Wellenbrecher Sex hatte, weiss nicht was wahrer ROCK ist ^^

      Click me HARD!!!
      Also nur um Mißverständnisse auszuschliessen: das Mastern kann man bei uns optional machen, sind ja selber Musiker und haben 2 Produktionstudios. Wer also mit seinem Sound noch nicht zufrieden ist kann das Material mastern lassen. Muss aber nicht ;) das heisst 200 CDs mit Jewelcase und Bookletcard und Inlaycard kosten bei uns 414Euro zzgl MwSt und Versand.
      [url]http://www.deine.cd[/url]
      @ darkjupp
      Ach was? :roll:
      Ich weiss was Mastern ist, ich produziere selber schon ein paar jährchen :wink:
      Das mit dem Glasmaster habe ich geschrieben um dir einfach mal klar zu machen wie billig mittlerweile Pressungen sind :wink:

      Ach übrigens, der Mix hat nichts mit Mastering zu tun. Das ist der erste Schritt nach der Aufnahme, wobei das Mastering zu den letzten Schritten gehört. :wink:
      [url]http://www.leandrasphere.de/[/url]

      [url]http://www.myspace.com/leandrasphere[/url]
      [url]http://www.youtube.com/watch?v=TyBUuMMxlO0[/url]

      Leandra Live:
      30.01.2009- Steinbruch - Duisburg (GER)

      "Killerhamster2k" schrieb:

      Also ich wär nich gewillt das mastern zweimal zu bezahlen... einmal im
      studio quasi studiozeit und dann nochmal beim cd´s braten lassen...
      Dann doch lieber anständige arbeit machen, direkt anständige daten
      abliefern und nen glasmaster machen lassen.

      wissenswert wäre das nachordern von cd´s....

      @Orpheus: versteh ich das richtig das du abzüglich des glasmaster quasi
      bei runden 670 flocken für 300 disks bist?
      Weil wenn ich das durchrechne kann es selbst bei ner brennorgie nicht
      mehr viel billiger werden, der mann der die cd´s brät will ja auch von irgend
      was leben....



      Du musst das nicht zweimal Mastern lassen, einmal richtig und gut ist. Das Glasmaster ist die Pressvorlage.
      Wenn ein Glasmaster besteht, dann gibt es Angebote von 0,46? pro CD (nur die Cd). Mit Case und Druck und Inlay liegt man dann bei ca 1,04? pro Cd. Bei 300 Cds wären das inkl Mwst. 371,28?.
      [url]http://www.leandrasphere.de/[/url]

      [url]http://www.myspace.com/leandrasphere[/url]
      [url]http://www.youtube.com/watch?v=TyBUuMMxlO0[/url]

      Leandra Live:
      30.01.2009- Steinbruch - Duisburg (GER)
      [quote]Tja, also wenn ich bei euch 200 Cds mit Master (9 Songs) im Jewelcase order dann kostet mich das 807?.
      Wenn ich 300Cds pressen lasse (Jewelcase, mit Glasmaster) dann zahle ich 871,08 ?[/quote]

      oha. Dann war das n Missverständnis, du hattest ja das Mastering bei uns mit reingenommen in deine Rechnung, was ja beim Presswerk nicht mit drin ist. Also ums zu vergleichen musste das bei uns wieder rausnehmen und da kommt dann raus was ich grad schrieb, und da sind wir ne ganze Ecke günstiger ;)
      [url]http://www.deine.cd[/url]
      Hm, wenn ich den glasmaster nur einmal bezahle, weil er ja quasi ein
      werkzeug ist (Vermutlich gleichzusetzen mit einer form beim spritzguss?)
      dann zahl ich beim zweiten mal 414 bei jupp oder 371 bei gepressten mit
      case und allem pipahastenichjesehen.... Ich glaub, da kann man getrost
      pressen lassen bei dem preis, sind ja sicherlich auch haltbarer als die algenschicht
      im RW rohling *denks*
      Wer noch nie auf Wacken am Wellenbrecher Sex hatte, weiss nicht was wahrer ROCK ist ^^

      Click me HARD!!!
      Bei grösseren Auflagen ist pressen billiger, klar. und wenn man tatsächlich nochmal nbachordert gehts ja um größere Auflagen ;)

      brauch man aber weniger, man kommt ja nich ums Glasmaster herum, kostets halt im verhältnis mehr,in unserem Angebot geht es ja mehr um die Kleinauflagen bis 200 ;)
      [url]http://www.deine.cd[/url]
      Hallo zusammen,

      ich weiß nicht ob das noch relevant ist, aber die hier sind super www.zoundr.com
      Die vergleichen Presswerke wenn es um CD Herstellung geht und man spart sich ne menge. Meine CD Produktion ist sehr schön geworden und ich hatte echt das Gefühl das man hier als Kunde nicht nur ein Kunde ist sondern sie einen wie ein Teammitglied behandeln. Die hängen sich echt rein und das coolste ist, es kann dich keiner mehr über den Tisch ziehen, da sie einfach wirklich Plan von der Materie haben. Ich kann das echt nur jedem empfehlen der eine cd pressen lassen möchte.