Die Spinne?

      Jopp...dat seh ich genauso !
      Auch wenn ich nach 20 Jahren immer noch an manchen Techniken verzeifle.
      Man lernt halt nie aus.

      Ach ja izzy.....
      Falls das mit Essen klappt, ich würd mich freuen.
      Und vorneweg schon mal viel Spaß im "Urlaub". Angeblich solls Katzen hageln in Spanien...also ab nächste Woche.
      :cry:
      [url]http://www.myspace.com/metaltorsten[/url]
      -> Ich soll "dies und jenes" gemacht haben ? Also erstens ist das gar nicht wahr ! Und zweitens ist das schon sehr lange her !
      So, geb auch mal meinen Senf dazu....

      Also soweit ich das verstanden/empfunden hab, soll diese Übung vorallem die Fähigkeit trainieren, die Finger unabhängig voneinander zu bewegen.

      Zum Glück ist das eine der wenigen Fähigkeiten, die mir zum Gitarre-spielen in die Wiege gelegt wurde... :lol: Allerdings hab ich festgestellt, dass wenn "Nichtgitarrenspieler" oder Beginner diese Übung machen, oft extreme Schwierigkeiten haben, die anderen Finger liegen zu lassen.

      Ich bringe nem Nachbarsjungen das Spielen bei und da fällt dieses Problem(mit der Fingerunabhängigkeit) auch immer auf, wenn er z.B. einen G-Akkord greift. Da kann man beobachten, wie die Finger auf den hohen Saiten zu "wandern" beginnen, wenn er mit Zeige- und Mittelfinger versucht die Basssaiten zu greifen.
      Densen isst keinen Honig!
      Densen kaut Bienen!

      "Densen" schrieb:


      Zum Glück ist das eine der wenigen Fähigkeiten, die mir zum Gitarre-spielen in die Wiege gelegt wurde... :lol:


      War bei mir genauso :D
      Ueber die Bedeutung des Finger-liegen-lassens hab ich nie drueber nachgedacht...
      Ich habs so gezeigt bekommen, und stumpf so gemacht ^^

      Is halt einfach gut fuers Zusammenspiel von linker und rechter Hand.
      Und irgenwann gehts richtig schnell
      oder wie unsere schlitzaeugigen Freunde sagen wuerden:
      "FASSTT"
      Marx: „Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kömmt drauf an, sie zu verändern."
      "... und wenn alle Stricke reissen, bin ich den galgen los..." Denyo, Beginner...
      Abwarten, unser Kontakt in Spanien sagte was von 20° C und relativ trocken. Wir sind ja nicht zum Urlaub mache da, wenn es sich verbinden lässt bin ich der letzte der "och nöö" sagen würde, aber ich lass mich nicht in Sonne brutzeln - was man auch gut an meiner Kellerbräune erkennen kann...

      Sobald wir wegen dem Zeitraum mehr wissen schau ich mal zu ob wir einen Gig bei Dir in der Nähe spielen können und Dich zumindest den einen Weg minehmen. Versprechen kann ich aber leider nichts.
      Selbstmord ist kein AUX Weg!!
      Hallo,
      ich denke, es ist Geschmackssache (wie fast alles). Ich bin es z.B. gewohnt, auf der elektr. Gitarre Tonleitern entweder als 3 oder 4 Noten per Saite zu spielen, und da eruebrigt sich eine solche Technik. Ganz im Gegenteil, ich habe mich mal selber beobachtet, ich nehme den Zeigefinger bereits vom Bund, wenn ich noch unterwegs bin zur 3. Note.
      Muss dazu sagen, dass meine Haende relativ klein sind.

      Ich glaube auch nicht, dass die Uebung so gemeint war/ist, dass jemand so spielen soll, sondern als reine Fingeruebung?!
      ich werfe das hier mal in den techniktopf...
      habe irgendwas von trioelen gehört der so also wenn man nen pattern spielt ungefähr so:(a moll pattern inder 3 ten lage mit blue notes)
      e-----------------------------------
      B-----------------------------------
      G-------------------------5---------
      D---------------5--58-58-----------
      A---56-567567-67--7--------------
      E59---9------------------------------

      is jetz nich ganz bis zu ende aber is dsa sowas wie triolen nur halt in 4er schritten ?
      was bringt diese übung ?

      "Izzy" schrieb:



      Das ist soweit nicht besonders kompliziert. Die Schwierigkeit besteht darin die Finger so lange liegen zu lassen bis zu dem moment an dem sie auf der nächsten Saite gebraucht werden.
      Konkret heißt das der kleine Finger immer noch auf der Saite liegt wenn sich schon der Ringfinger im 7. Bund eine Saite drüber befindet und analog halt alle anderen Finger auch.


      Verdammt da mach ich ja die Spinne die ganze Zeit schon falsch.
      ich nimm den vorigen Finger immer weg sobald der nächste Finger dran ist.