Leise Schlagzeug spielen in stark hallenden Räumen

Das Forum für alle Schlagzeuger und Percussionisten. Hier kann über alles diskutiert werden was mit Drums und Percussions zu tun hat: Spieltechniken, Kaufberatung, Fragen und Antworten zu allen Herstellern und Marken, berühmte Schlagzeuger, Hardware, Schlagzeugzubehör usw.

Moderator: christian

Benutzeravatar
christian
Senior Member
Beiträge: 677
Registriert: Di 8. Jul 2003, 21:06
Kontaktdaten:

Leise Schlagzeug spielen in stark hallenden Räumen

Beitragvon christian » Mo 24. Nov 2014, 10:19

Immer wieder mal steh ich vor folgendem Problem: wir spielen einen Gig in einer stark hallenden Location (Gewölbe, kirchenähnliches Gebäude etc.) und natürlich gerade dann ist dezente Hintergrundmusik gefragt. Oftmals hallt es dabei aber dann so extrem dass die Bassdrum schon extremst wummert wenn man wirklich nur ganz vorsichtig spielt, Becken ebenso.
Am Set spiele ich dabei mit Roots oder falls nötig mit Besen, da gehts dann mit der Lautstärke, vor allem aber die Bassdrum kann dabei immer noch am Limit sein. Wie geht ihr da vor wenn ihr so leise spielen sollt? Irgendwie noch weiter dämmen? Oder reduzierte Spieltechnik? Mein Bandkollege meinte mal ganz einfach "die Bassdrum weglassen" damits weniger wummert, da hab ich mich aber doch geweigert. ;-)

Benutzeravatar
Cadfael
Posting Freak
Beiträge: 3023
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 17:07
Kontaktdaten:

Beitragvon Cadfael » Mo 24. Nov 2014, 18:56

Hallo Christian,

dieses Problem hatte ich Anfang der 1980er Jahre auch ... :)

Ein E-Drum mit separaten Volumes wäre zwar die Lösung, hilft Dir aber vermutlich nicht ... :|

Roots gab es vor 30-35 Jahren noch nicht; zumindest nicht in Deutschland ...
Ich habe damals leichtere Stöcke genommen (7A statt 5A) und wenn es ganz schlimm war, die Felle mit Decken "getötet".
Da sind Roots wesentlich besser ...

Bei der Bass Drum eben ordentlich dämmen. Kopfkissen oder gar Bettdecke rein???
Und was auch hilft ist höher stimmen. Je höher die DB, desto geringer das Wummern. Zusammen mit der extremen Dämmung kann das sogar gut klingen. Es gibt ja auch Musikrichtungen / Abmischungen, wo die DB wirklich ein recht hoher "Punch" ist ...
gut - bässer - am bassistesten

Benutzeravatar
christian
Senior Member
Beiträge: 677
Registriert: Di 8. Jul 2003, 21:06
Kontaktdaten:

Beitragvon christian » Mi 26. Nov 2014, 10:00

Danke schonmal für deine Tipps - die Sache mit Decken auf der Snare auf Fellen hab ich auch schon gehört und möcht ich auch mal austesten. Ansonsten ist ja mein Hauptproblem in solchen Fällen eigentlich eh nur die Bassdrum, alles andere kann ich mit den Roots genügend leise spielen. Bei der Bassdrum spiel ich ja auch leise, nur wenn man eben dann auch noch "nur" Hintergrundmusik spielen soll wummert die einfach zuviel. Aber werde deine Tipps bzgl. Dämpfung bzw. Stimmung mal austesten. :-)

duerrenmatt
Junior Member
Beiträge: 5
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 10:14

Beitragvon duerrenmatt » Mi 26. Nov 2014, 10:17

Hey,

also unser Drummer löst das Problem mit einem Daunenkissen, das in die Bassdrum rein kommt. Damit es nicht weg rutscht, klebt er es oft mit Klebeband am Schlagfell an. Kenne aber auch einen Kollegen, der immer seine Winterjacke reinpackt. :D

Benutzeravatar
Cadfael
Posting Freak
Beiträge: 3023
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 17:07
Kontaktdaten:

Beitragvon Cadfael » Mi 26. Nov 2014, 19:09

Daunen haben den Vorteil einer riesigen Oberfläche ...
Was Kohlefilter für Wasser sind, sind Daunenfedern (oder grober Schaumstoff) für den Schall.

Allerdings ist eben auch die Frequenz entscheidend.
Daher das höher stimmen ...
gut - bässer - am bassistesten

duerrenmatt
Junior Member
Beiträge: 5
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 10:14

Beitragvon duerrenmatt » Do 27. Nov 2014, 11:18

Klar, der Frequenzbereich spielt auch eine Rolle!!

Benutzeravatar
christian
Senior Member
Beiträge: 677
Registriert: Di 8. Jul 2003, 21:06
Kontaktdaten:

Beitragvon christian » Do 12. Feb 2015, 18:04

Oder man steigt auf ein E-Drum, zumindest hab ich diesen Tipp auch schon öfters bekommen, nur kann ich mich damit nicht unbedingt anfreunden...